Dialer entern Online-Auktionen

Software ab einem Euro, doch Download kostet 33 Euro

Die Betreiber von Dialern haben offenbar einen weiteren Vertriebsweg ausgemacht: Beispielsweise über Ebay (Börse Frankfurt: EBY) wurden Programme zum Kauf angeboten, die nur über Einwahl einer 0190er-Nummer erworben werden können. Laut Dialerhilfe.de wurden dabei pro Einwahl 33 Euro fällig.

Konkret handelte es sich um ein Programm namens „WinPageDownloader“, mit dem sich der Download kompletter Web-Sites zum Offline-Browsen bewerkstelligen lassen sollte. Inzwischen ist die Auktion verschwunden, der gleiche Verkäufer bietet aber nun auf dem gleichen Weg einen „Spezialreport“, dessen Inhalt an unbeliebte Faxwerbung erinnert, per 0190er-Nummer zum Download an. Die Käufer müssten für die Einwahl 9,95 Euro zahlen.

ZDNet bietet in einem Download-Special zum Thema Dialer die wichtigsten Tools an. Darüber hinaus warnt ZDNet vor den neusten Maschen der Anbieter und hat die wichtigsten Nachrichten zu dem Thema in einem News-Report gesammelt.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Dialer entern Online-Auktionen

Kommentar hinzufügen
  • Am 10. Juli 2002 um 10:09 von moeppikf

    Schnelligkeit der Dialer
    Manche Dialer sind so flott geöffnet , das man keine Chance hat den Download dieser "Zockermaschinen" zu verhindern.

    Außer man hat ein entsprechendes Programm. Nur gibt es leider immer noch zu viele User , die entweder keinen blassen Schimmer davon haben oder einfach zu unvorsichtig sind beim anklicken bzw. zulassen solcher "Sicherheitshinweise" mit dem Vermerk den Inhalten der Fa. xxx immer zu vertrauen. Also bleibt nur eines zu bemerken : "Nepper , Schlepper , Bauernfänger gibt es immer noch und überall ! ".

  • Am 11. Juli 2002 um 9:38 von Navid Zamani

    Wer zu blöd ist hat eben pech gehabt!
    Alle anderen haben längst gelernt dialer zu boykottieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *