Neuer Markt: Insolvenzangst zieht weite Kreise

Anleger rechnen bei Intershop, EM.TV und Pixelpark mit baldiger Zahlungsunfähigkeit

Intershop, EM.TV und Pixelpark sind am stärksten von der Zahlungsunfähigkeit bedroht – dieser Auffassung sind zumindest mehr als 2200 User des Finanzportals Wallstreet-Online. Sie wählten die 50 Unternehmen, die ihrer Auffassung nach demnächst vor der Insolvenz stehen.

Die einstige Musterfirma Intershop landet danach mit einem 58 Prozent auf Platz eins der bedrohten Aktiengesellschaften. Von einem baldigen Ende bei EM.TV gehen 48 Prozent aus, bei Pixelpark werden laut 36 Prozent der befragten Nutzer bald die Lichter ausgehen.

Der Provider United Internet konnte auch einen Platz unter den traurigen Top Ten erobern: Er landet mit knapp 17 Prozent der Stimmen auf Platz acht. Konkurrent Teles taucht nicht auf: Zur Auswahl standen nur die 30 Nemax 50-Unternehmen mit der schwächsten Marktkapitalisierung – die Strato-Mutter ist in diesem Index seit November 2000 nicht mehr vertreten.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neuer Markt: Insolvenzangst zieht weite Kreise

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *