Sony: Desktops mit DVD-Brenner ab 1800 Euro

Unternehmen stellt drei neue Multimedia-PCs mit P4-Chip vor

Sony (Börse Frankfurt: SON1) hat mit der Vaio Desktop PCV-RX300-Serie drei neue Rechner vorgestellt, die für 1300 bis 2300 Euro ab sofort erhältlich sind. Die Desktops RX306, RX305 und RX304 richten sich vor allem an Enduser mit Faible für Multimedia-Anwendungen.

Im Modell PCV-RX306 steckt eine 120 GByte fassende Festplatte und ein integriertes DVD-RW- sowie CD-ROM-Laufwerk. Für die Rechnerpower sorgt ein Pentium 4 von Intel (Börse Frankfurt: INL) mit 2.2 GHz. Das mittlere Modell hat nur 80 GByte Festplattenkapazität, kommt aber ebenfalls miteinem DVD-Brenner. Der ist beim Einsteigermodell PCV-RX304 nicht dabei: Hier gehört ein CD-RW- und DVD- ROM-Laufwerk sowie eine ebenfalls 80 GByte grosse Festplatte zur Standard-Ausstattung. In den beiden billigeren Modellen arbeitet ein P4 mit zwei GHz.

Alle drei Desktops sind mit einer 64 MByte-NVIDIA-Grafikkarte vom Typ Geforce4 MX440 sowie 256 MByte beziehungsweise 512 MByte (RX306) DDR-SDRAM ausgestatt. Die PCs werden ohne Monitor ausgeliefert – Maus, Keyboard und Stereolautsprecher sind mit dabei. An Anschlussmöglichkeiten bieten die Modelle zweimal Firewire, viermal USB, Ethernet und internes 56K-Modem (V.90). Entscheidet sich der Anwender nach dem Kauf eines Vaio Desktops der RX300-Serie für einen Q-DSL home Zugang, fallen die üblichen 59 Euro Aktivierungsgebühr nicht an.

Kontakt: Sony, Tel.: 01805/252586 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony: Desktops mit DVD-Brenner ab 1800 Euro

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *