S3 Graphics stellt neue Systemlinie vor

"Alpha Chrome" zielt auf kritische Anwendungen in Business-Notebooks ab

S3 Graphics hat mit „Alpha Chrome“ eine Familie von Grafiksubsystemen für kritische Anwendungen in Enterprise Notebook-Lösungen vorgestellt. In drei Varianten als „diskreten Chipsatz“, mit Speicher integriert als MCM/ MPM sowie als SMA Northbridge, sollen die Systeme in punkto Qualität und Zuverlässigkeit überzeugen.

Bei der Entwicklung hat der Hersteller nach eigenen Angaben Wert auf eine akzeptable 3D Performance, niedrigen Stromverbrauch sowie integrierte Technologien gelegt. Der neue Chip ist mit einem Multi-Pipeline, Multi-Texture 3D Prozessorkern mit 128 Bit DDR Speicherinterface ausgestattet. Ein Zweikanal LVDS Transmitter, CRT DAC sowie ein TV-Enkoder sollen die integrierten Features abrunden. Zusätzlich integriert der Chip einen
Motion Compensation Kern der fünften Generation für eine verbesserte DVD Wiedergabe.

Die kleinste diskrete Chipgröße ist 23 mal 23 Millimeter PBGA für ein 64 Bit Speicherinterface sowie 27 mal 27 Millimeter für ein 128 Bit Interface. Für Produkte mit integriertem Speicher stehen für MCMs lose integrierte Speichergrößen reichen von 16 über 32 bis zu 64 MB.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu S3 Graphics stellt neue Systemlinie vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *