Adobe kündigt Framemaker 7.0 an

Ermögliche Nutzung von XML in Unternehmen

Adobe (Börse Frankfurt: ADB) hat heute eine neue Version der Authoring- und Publishing-Lösung Framemaker angekündigt. Framemaker 7.0 bietet eine vereinfachte Handhabung der Extensible Markup Language (XML). Dadurch könnten Content-Anbieter ihre Informationen gleichzeitig über verschiedene Kanäle veröffentlichen, so zum Beispiel im Druck, im Web oder auf PDAs.

Neben Framemaker 7.0 hat Adobe auch den Framemaker Server 7.0 angekündigt, durch den Unternehmen die Produktion von personalisierten und Daten-basierten Inhalten sowie deren anschließenden Druck oder Veröffentlichung im Adobe Portable Document Format (PDF) effizienter gestalten können sollen. Beide Produkte sind ab dem zweiten Quartal 2002 weltweit erhältlich.

Framemaker 7.0 kostet in der Desktop-Version (nur Windows und Macintosh) um die 1600 Euro. Der Preis für Framemaker Server 7.0 liegt bei rund 11.600 Euro.

Kontakt: Adobe, Tel.: 089/317050 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Adobe kündigt Framemaker 7.0 an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *