Drahtloses System mit bis zu 1,25 Gbps präsentiert

Neue Lösung für die letzte Meile von Optical Access

Optical Access hat die Verfügbarkeit eines drahtlosen optischen Systems mit Gigabit-Übertragungsgeschwindigkeit bekannt gegeben. Telekommunikationsgesellschaften sollen damit eine leistungsfähige Lösung für die Letzte Meile erhalten.

Für die Datenkommunikation von Punkt zu Punkt oder innerhalb einer Maschenstruktur werden beim Terescope 1000G laut dem Hersteller drahtlose optische Übertragungssysteme oder Freiraum-Lasersysteme genutzt. Das neue Produkt soll in eine Gigabit Ethernet-Netzwerkinfrastruktur integrierbar sein und im Duplexbetrieb Datenübertragungsraten von bis zu 1,25 Gbps ermöglichen.

Das Terescope 1000G ist modular aufgebaut. Spätere Erweiterungen und Veränderungen vor Ort sollen möglich sein. Zum System gehört darüber hinaus eine integrierte Netzwerkmanagement-Software zur Kontrolle und Verwaltung von einem entfernten Standort aus.

Die Produktfamilie soll als drahtloses System eine skalierbare Alternative zu Installation von Faserkabeln bieten. Der Hersteller wird das neue System als Teil der Optical Access Mesh-Lösung auf der Networld+Interop demonstrieren, die vom 8. bis 10. Mai in Las Vegas (US-Bundesstaat Nevada) stattfindet.

Die Firma wird außerdem auf der CeBIT (13. bis 20. März) in Halle 16, Stand B14, seine Ethernet-over-VDSL-Technologie vorstellen. Das Verfahren soll mit bestehenden Kupfernetzen Datenübertragungen bis zu zehn MBbit/s ermöglichen.

Kontakt:
Optical Access, Tel.: 06105/2070 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Drahtloses System mit bis zu 1,25 Gbps präsentiert

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *