Neue Power Macs geplant?

Apple-Verkäufer soll auf der Macworld Expo neue Geräte für Ende Januar oder Anfang Februar angekündigt haben

Die Gerüchteküche brodelt wieder um Apple (Börse Frankfurt: APC). Unternehmensnahen Quellen zufolge sind schnellere Versionen der Power Mac G4-Desktops in der Mache. So meinte ein Händler, der unerkannt bleiben wollte, dass Apple-Verkäufer auf der vergangenen Macworld Expo in San Francisco neue Power Macs für Ende Januar oder Anfang Februar angekündigt hätten. Ein Unternehmenssprecher wollte sich zu dem Gerücht jedoch nicht äußern.

Die neuen Modelle können nicht schnell genug erscheinen, sind sich die Analysten einig. Die Verkaufszahlen der professionellen Desktop-Serie haben im Quartalsvergleich im Dezember einen harten Einbruch erlitten. Der Hersteller verkaufte von den G4-Desktops 212.000 Einheiten von Oktober bis Dezember. Ein Quartal zuvor lag die Zahl noch bei 248.000 Geräten.

Die neuen Flatpanel iMacs werden sich erst durch die Einführung neuer Power Macs in den Verkaufszahlen bemerkbar machen, sind sich auch die Mac-Händler sicher. „Der einzige Weg, wieder gute Absatzzahlen zu erreichen ist, die Power Mac-Serie zu erneuern“, konstatierte der Needham-Analyst Andrew Scott. Dem Experten zufolge müsse Apple auch die Konkurrenz aufholen. So hätten Motorolas G4-Chips in den Power Mac im Juli bei einer Taktgeschwindigkeit von 867 MHz gestoppt. Intel sei aber inzwischen mit seinem Pentium 4 bei 2,2 GHz.

Kontakt:
Apple, Tel.: 089/996400 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neue Power Macs geplant?

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *