D1 erhöht Tarife für Neukunden

Grundgebühr billiger, Telefonkosten teurer / Anhebung zum Teil um 17 Prozent

„Neukunden profitieren von optimierten Euro-Tarifen“, lässt der Marktführer T-Mobil verlauten. Die Grundgebühren hat die Telekom-Tochter zwar gesenkt, langt dafür aber bei den Telefonaten selbst teilweise deutlich kräftiger hin als bisher.

So sind für Wochenendgespräche im Tellysmile-Tarif statt bisher 15 Pfennig künftig neun Cent (17,6 Pfennig), also 17 Prozent mehr als bisher zu zahlen. Um den gleichen Faktor steigt der Preis für Ortsgespräche im Tarif Tellyactive: Diese werden auch von 15 Pfennig auf neun Cent angehoben. Billiger wird bei vielen Tarifen der Versand von SMS.

Aufgehoben hat der Marktführer jedoch die Zehn-Sekunden-Taktung bei den Prepaid-Tarifen. Das Startguthaben wird hier von bisher 12,78 auf jetzt 15 Euro erhöht. In den drei neuen Xtra-Tarifen Xtrago (vergleichbar Xtra4You), XtraPlus (vergleichbar Xtra-Talk) und Xtraone (vergleichbar XtraFriend) sinken die Preise für Gespräche in der Hauptzeit um bis zu sieben Eurocent pro Minute.

T-Mobil bietet die neue Tarifmodelle als „.pdf“-Datei zum Download an.

Kontakt:
T-Mobil, Tel.: 0228/9360 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu D1 erhöht Tarife für Neukunden

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *