QSC bietet Internet-by-Call

Pro Minute werden 1,5 Eurocents fällig / Benachrichtigung über Mail-Eingang per SMS kostet drei Mark pro Monat

QSC bietet ab sofort allen Nutzern, deren Wohnort nicht im DSL-Netz von QSC verfügbar ist, unter dem Namen Q-Dial einen bundesweit verfügbaren Wählzugang zum Internet an. Q-Dial basiert auf der Einwahlplattform der Tochtergesellschaft Ginko.

Je Online-Minute zahlt der Surfer 1,5 Cent (2,93 Pfennig). Der Preis gilt rund um die Uhr. Die Abrechnung erfolgt sekundengenau ab der zweiten Minute. Es fallen laut QSC weder Einwahlkosten noch monatliche Grundkosten an. Jedem Q-Dial-Kunden steht ein E-Mail-Postfach zur Verfügung.

Die Einwahl erfolgt über eine bundesweit einheitliche gebührenfreie Telefonnummer. Eine SMS-Benachrichtigung bei eingehender E-Mail ist optional für 1,50 Euro Grundgebühr monatlich erhältlich.

Die Flatrate-User müssen sich indes zumindest bei Filesharing-Diensten mit einer geringeren Bandbreite zufrieden geben: Das Unternehmen hat den Up- und Download bei Morpheus und anderen Services auf maximal 32 KByte pro Sekunde begrenzt.

Kontakt:
QSC AG, Tel.: 0221/6698000 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu QSC bietet Internet-by-Call

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *