Sprachcomputer sind beliebter als Call-Center

Clarity präsentiert auf der Systems ein Sprachdialogsystem / Software soll natürliche Sprache verstehen können

Die Firma Clarity hat auf der Systems 2001 (15. bis 19. Oktober) ihr Sprachdialogsystem der Öffentlichkeit vorgestellt. Während die meisten Systeme nur auf bestimmte Tasten oder Wörter wie „Ja“ und „Nein“ reagieren, soll die Lösung (Halle C1, Stand 336) dieser Firma auch auf natürliche Sprache reagieren können.

„Der Kunde kann zum Beispiel sagen: ´Ich möchte den aktuellen Aktienkurs von Daimlerchrysler in Frankfurt‘ und das System liefert ihm die gewünschte Information“, erklärte Clarity Marketing-Chef Marcus Losch gegenüber ZDNet.

Sorgen um UMTS und die damit entstehenden mobilen Internet-Anwendungen kennt Clarity nicht: „Wir sind überzeugt, dass jedes Internet-Portal in zwei Jahren ein Voice-Portal bieten wird. Die natürliche Sprache ist die einfachste Form der Kommunikation“ so Losch.

Neben Voice-Portalen soll die Softwarelösung auch als Ergänzung oder Ersatz für Call-Center geeignet sein: „Das System kann einfache Fragen automatisch beantworten und nur komplexe Anfragen an die Call Center-Mitarbeiter weiterleiten. Auch Versandhäuser können mit der Software, die auf dem Vignette-Stand vorgestellt wird, Bestellvorgänge automatisieren. Die einzelnen Dialoge können über eine grafische Benutzeroberfläche gepflegt werden. „Allerdings kann man damit nur begrenzt komplett eigene Dialoge programmieren. Für diese Aufgabe haben wir Entwickler“, sagte Losch.

„Eine Umfrage hat ergeben, dass viele Menschen lieber mit einem Sprachcomputer sprechen als mit Call Center-Mitarbeitern. Der Computer kennt keine Stimmungstiefs und vor allem findet er weitaus schneller die gewünschte Information“, meint der Marketing-Chef.

Themenseiten: Messe, Systems, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Sprachcomputer sind beliebter als Call-Center

Kommentar hinzufügen
  • Am 18. Oktober 2001 um 14:45 von Definity

    So ein blödsinn…
    Ich lach mich tot…..

    Der user spricht nicht gerne mit supportern eines call centers….

    Selten so einen müll gehört…

    Möchte mal wissen wie flexibel das teil mit dialekten usw umgeht…

    Mumpitz…

  • Am 19. Oktober 2001 um 15:19 von KK.2

    na dann viel Spaß
    habe selber meine Erfahrungen mit Sprachcomputer bei der Kinoreservierung gemacht.

    Das war genauso zum Brüllen, wie der allseits bekannte Bahn-Joke (von Rossau nach St.Egidien)!!!

    Dann schon lieber ein erreichbares Callcenter/Mitarbeiter

  • Am 27. Mai 2002 um 14:17 von Willi Röhrdanz

    Sprachcomputer
    Gibt es eine Lösung für Gehörlose? Zum Beispiel ein mobiles Gerät mit Spracherkennung und Wiedergabe des gesprochenen Wortes/ Satzes zum Ablesen durch den Gehörlosen auf einem Display?

    Es gibt ca. 80 000 Gehörlose in der BRD die dadurch besser intergriert werden könnten.

    Bitte um Antwort

    Dipl.Ing.Willi Röhrdanz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *