AVM bringt neue ISDN-Kombianlage

Fritz!USB 2.0 unterstützt nicht nur alle Windows-Versionen sondern kommt auch mit CAPI 2.0-Treibern für Linux

Die ISDN Kombianlage Fritz!X USB 2.0 von AVM ist laut Hersteller ab sofort für 349 Mark erhältlich. Das neue Modell soll gegenüber dem Vorgänger kleiner in den Abmessungen und die Gestaltung überarbeitet sein.

Eine Verkabelung ist mittels TAE- oder Westernstecker oder über eine vorhandene Haus-Telefonverkabelung möglich. Über Fritz!web sollen sich während 2-Kanal-Internetverbindungen Anrufe entgegennehmen lassen.

Die automatische Zuschaltung des zweiten B-Kanals ist nach Angaben des Herstellers frei konfigurierbar. In der Grundeinstellung soll der zweite B-Kanal zugeschaltet werden, sobald die Datenmenge in einem bestimmten Zeitraum einen festgelegten Wert überschreitet. Die größere Bandbreite wird so lange genutzt, wie die höhere Auslastung besteht. Ist der zweite B-Kanal nicht mehr erforderlich, wird er abgebaut.

AVM erklärte, die neue Anlage biete volle Unterstützung von Fast Internet over ISDN. Das Gerät lässt sich mit allen gängigen Microsoft-Betriebssystemen nutzen, erstmals werden in dieser Geräteklasse auch CAPI 2.0-Treiber für Linux angeboten. Die Software-Ausstattung der Kombianlage umfasst Fritz!web, Fritz!fax, Fritz!fon, Fritz!vox und Fritz!data.

Kontakt:
AVM, Tel.: 030/399760 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AVM bringt neue ISDN-Kombianlage

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *