Bundeskanzler stößt Fußball-Portal an

Microsoft und Kollegen gaben den Steilpass / Klinsmann und Sammer als Trainer

Heute Abend wird Bundeskanzler Gerhard Schröder in Berlin offiziell das Fußballportal www.fussballd21.de eröffnen. Fußballbegeisterte Internet-Nutzer sollen dort eine Vielzahl von Informationen vorfinden. Am inhaltlichen Aufbau von FD21 waren bekannte Fußballstars wie Jürgen Klinsmann und Matthias Sammer beteiligt.

Von Lehrgängen zur Vermittlung praxisrelevanter Trainingsmethoden über Ernährungstipps bis hin zu sportmedizinischen oder sportpädagogischen Themen – FD21 wird nach Auskunft der Macher die Möglichkeiten des Internet voll ausschöpfen, um Benutzer mit wissenswerten und hilfreichen Inhalten rund um den Fußball zu versorgen.

Beigetragen zu dem Portal haben Microsoft (Börse Frankfurt: MSF), Hewlett-Packard (HP; Börse Frankfurt: HWP) und Cisco (Börse Frankfurt: CIS). Design und Programmierung der Website von FD21 wurden von der Feldmann Media Group übernommen, Worldcom Deutschland und Taskarena betreuen das Hosting.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bundeskanzler stößt Fußball-Portal an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *