Teldafax fliegt Ende August aus Neuem Markt

Zu viele Verstöße gegen das Regelwerk der Börse / Noch keine Entscheidung, ob und wo die Papiere weiter gehandelt werden

Teldafax (Börse Frankfurt: TFX) fliegt Ende dieses Monats aus dem Neuen Markt. Wie die Deutsche Börse am Mittwoch mitteilte, muss die Krisenfirma das Technologie-Segment zum 31. August verlassen. Zu viele Verstöße hat sich die insolvente Marburger Firma zu Schulden kommen lassen.

Zum einen liegen weder ein Jahresabschlussbericht für 2000 oder ein erster Quartalsbericht 2001 vor, zum anderen fehlen dem zahlungsunfähigen Unternehmen seit wenigen Wochen auch die Betreuerbanken. Damit ist das Maß für die Börse voll.

Noch ist unklar, ob das Papier am Geregelten Markt weiter gehandelt wird. Damit stehen Anleger erneut vor der Gefahr eines Totalverlustes. Die Aktie war in den vergangenen Monaten von 61,50 Euro auf unter 20 Cents gefallen.

Vor Teldafax mussten bereits Gigabell und Refugium den Neuen Markt verlassen.

Vor drei Monaten hatte Teldafax-Vorstand Stefan Koch im Interview mit ZDNet noch erklärt, dass es beim Verkauf von Unternehmensanteilen Fortschritte gebe. Koch gestand ein, dass Teldafax Mitarbeitern eine Bürgschaft gegeben hatte, damit diese sich auf Pump Aktien des eigenen Unternehmens kaufen konnten.

Das Insolvenzverfahren war Anfang Juni eröffnet worden, Anfang April hatte die Marburger Firma Insolvenz beantragt. Für Aufsehen sorgte die zweimalige Abschaltung des Netzes durch die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE).

ZDNet berichtet in einem Spezial über die Insolvenz von Teldafax und erklärt, wie sich Kunden bei der Abschaltung ihres Providers verhalten können.

Kontakt:
Teldafax, Tel.: 0800/0103000

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Teldafax fliegt Ende August aus Neuem Markt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *