Elsa-Chef unbeeindruckt von PC-Krise

Unternehmen verlegt Schwerpunkt auf Heim-Netzwerke

Hannover – Unbeeindruckt vom aktuellen Kursrückgang der Technologiewerte zeigte sich Elsas Vorstandsvorsitzender Theo Beisch auf der CeBIT: „Die User wollen nicht mehr alle zwei bis drei Jahre einen neuen PC kaufen

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Elsa-Chef unbeeindruckt von PC-Krise

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *