Trend Micro bietet kostenlosen Virenschutz für Handhelds

Palms, Pocket PCs und Epoc-Systeme können gegen unerwünschte Eindringlinge geimpft werden

Das Antiviren-Unternehmen bitet ab sofort eine kostenlose Antivirensoftware für die gängigsten mobilen Handhelds an. Anwender von Palms, Pocket-PCs und Symbian-Geräten können sich damit vor virulenten Belästigungen schützen.

„PC-cillin for Wireless“ soll erst der Anfang einer Serie von Neuerungen sein, die das Unernehmen zum Schutz in drahtlosen und verkabelten Netzwerken in Planung hat. Der Handy- und PDA-Boom hat bereits einige Viren für drahtlose Geräte gezeitigt, so zum Beispiel „Phage“, „911“, „Vapor“ und den Trojaner „Palm.Liberty.A“ (ZDNet berichtete).

Systemvoraussetzung für Palm-Anwender sind das OS 3.1 oder höher, mindestens zwei MByte RAM, wenigstens 100 KByte freier Speicher für die Programminstallation sowie Palm Desktop und HotSync auf dem Desktop.

Nutzer von Epoc-Systemen benötigen Psion Revo oder Revo Plus, mindestens acht MByte RAM sowie 200 KByte freien Speicher für die Programminstallation. Auf dem Desktop muss die Psiwin-Applikation installiert sein.

Besitzer eines Ipaq mit Strongarm-Prozessor, eines Cassiopeia oder eines Jornada müssen über Windows CE 3.0, 16 MByte RAM minimum ein MByte freien Speicher für die Programminstallation sowie Microsoft Activesync auf dem Desktop verfügen.

Kontakt:
Trend Micro, Tel.: 089/37479700

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Trend Micro bietet kostenlosen Virenschutz für Handhelds

Kommentar hinzufügen
  • Am 15. Mai 2007 um 21:19 von heli

    Link tot
    Requiescat in pacem!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *