IBM gewinnt zwölf Prozent nach guten Zahlen

Unternehmen für 2001 optimistisch / Aktie von Jahrestief erholt

Die Aktien von IBM (Börse Frankfurt: IBM) gehörten zu den größten Gewinnern im gestrigen Handel. Das Papier von Big Blue legte um über zwölf Prozent auf 108,31 Dollar zu, nachdem das Unternehmen überzeugende Zahlen für das vierte Quartal veröffentlicht hatte.

Im Dreimonatszeitraum stieg der Gewinn auf 2,7 Milliarden Dollar oder 1,48 Dollar pro Aktie – ein Jahr zuvor waren es noch 2,1 Milliarden Dollar. Die Analysten hatten diesmal mit 1,46 Dollar pro Anteilsschein gerechnet. Der Umsatz kletterte von 24,2 auf 25,6 Milliarden Dollar.

Für das Jahr 2001 zeigt sich IBM optimistisch: Der Umsatz soll auf 95,6 Milliarden Dollar steigen, der Gewinn auf 4,99 Dollar pro Aktie. Mehrere Analysten stuften das Unternehmen wieder herauf: „Die Probleme des Jahres 2000 sind Geschichte

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IBM gewinnt zwölf Prozent nach guten Zahlen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *