Intel will P4-Fertigung hochfahren

Analystenbericht geht von Intensivierung des Pentium 4-Absatzes aus / Dieses Jahr 20 Millionen verkaufte Exemplare?

Während sich Intel (Börse Frankfurt: INL) auf die Präsentation seiner Quartalsergebnisse vorbereitet, wirbelt ein Bericht der Analystenvereinigung Merrill Lynch einigen Staub auf: Nachdem der nach-wie-vor-Weltmarktführer in Sachen Chips im vergangenen Jahr lediglich ein paar Tausend seiner neuen Hochleistungsprozessoren Pentium 4 unters Volk gebracht hat, soll er in diesem Jahr ganze 20 Millionen davon absetzen.

Die Zahl überrascht, da andere Beratungsunternehmen wie Mercury Research weniger als 15 Millionen verkaufte P4s für 2001 veranschlagt haben. Wie viele es in zwölf Monaten auch immer sein werden: Der millionenfache Absatz des Chips ist nicht nur ein Grund zur Freude für Intel. Der Analystenbericht erwägt, dass Intel zur Absatzförderung die Preise deutlich senken könnte

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel will P4-Fertigung hochfahren

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *