Intel setzt auf drahtlose Produkte

Bisher sind die Geräte nur in den USA erhältlich

Intel (Börse Frankfurt: INL) hat seine Produktpalette erweitert und bietet jetzt eine Basisstation an, die Tastatur, Maus und Gamepad drahtlos verbindet. Die Intel Wireless Series Base ist über eine USB-Schnittstelle an den PC angeschlossen. Bis zu acht Geräte können so verbunden werden.

Die Stolperfalle in der Drahtlos-Welt: Die Produkte werden in Deutschland nicht erhältlich sein. Zumindest sind sie nicht in der jetzt bekannte Roadmap enthalten. Die Intel-Hardware braucht Windows Me oder 98 und eine USB-Schnittstelle. Die Basisstation kostet in den USA 60 Dollar. Die Maus kommt auf 60 Dollar, die Tastatur auf 80 Dollar und das Gamepad auf 65 Dollar.

Kontakt:
Intel, Tel.: 089/9914303

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel setzt auf drahtlose Produkte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *