Amazon rechnet mit geringeren Verlusten

Umsatz soll im nächsten Jahr auf vier Milliarden Dollar steigen

Amazon (Börse Frankfurt: AMZ) rechnet damit, in Zukunft immer weniger Minus zu machen. Nach Marktschluss gab das Unternehmen gestern bekannt, im dritten Quartal einen Verlust von 68 Millionen Dollar oder 25 Cents pro Aktie eingefahren zu haben. Analysten waren von 33 Cents ausgegangen. Fürs vierte Quartal visiert der Onlinehändler ein Minus von 13 bis 23 Cents pro Aktie an.

Amazons Finanzchef Warren Jenson bezeichnete den Dreimonatszeitraum als „großartiges Quartal für Amazon“. Das Unternehmen verzeichne ein solides Wachstum, die eigenen Ziele seien übertroffen worden. Der Chef des Unternehmens, Jeff Bezos, rechnet für das vierte Quartal mit dem „besten Weihnachtsgeschäft aller Zeiten“.

Der Umsatz ist im vierten Quartal im Jahresvergleich um 79 Prozent auf 638 Millionen Dollar gestiegen. Im nächsten Jahr will Bezos einen Umsatz von vier Milliarden Dollar erzielen.

Vor Bekanntgabe der Zahlen notierte die Aktie von Amazon mit einem Abschlag von 1,5 Prozent bei 29,56 Dollar.

Kontakt:
Amazon.de, Tel.: 01805/354990

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Amazon rechnet mit geringeren Verlusten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *