Microsoft bringt neuen Windows CE-PDA

Vorstellung auf der Messe Demo Mobile 2000

Auf der Messe Demo Mobile 2000 in Pasadena, Kalifornien, wird Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) wieder einen neue Personal Digital Assistent (PDA)-Serie mit Windows CE vorstellen. Nach dem gescheiterten Pocket PC soll nun der „Handheld PC 2000“ (HPC 2000) den Durchbruch im Markt für mobile Kleingeräte schaffen.

Der HPC 2000 ist das Update der Handheld PC Pro-Serie. Genau wie beim Pocket PC will Microsoft den Namen Handheld PC 2000 sowohl für das Betriebssystem als auch das komplette Gerät nutzen. Die Hardware soll zunächst von Hewlett-Packard (HP; Börse Frankfurt: HWP), NEC und Mainstream Networks gefertigt werden.

Details über die Geräte wollte die Firma noch nicht verraten, allerdings ist bereits ein Preis durchgesickert: Zwischen 799 und 999 Dollar soll ein Handheld kosten – nach Ansicht von Analysten ein selbstmörderischer Versuch, gegen Palm und Konsorten zu bestehen. In den letzten Monaten haben Microsoft-Partner wie Philips und Everex ihre CE-Geräte wegen mangelnden Erfolgs eingestellt.

Als Betriebssystem sollte das vor wenigen Wochen erstmals vorgestellte Windows CE 3.0 sein. Die Software verfügt unter anderem über einen integrierten Internet Explorer 4.0 sowie DirectX und einen Windows Media Player, verbesserter Support und die Möglichkeit zum Online-Update.

Kontakt:
Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft bringt neuen Windows CE-PDA

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *