MS erklärt Office 10 zur großen Sache

Unternehmen stellt kommende Büroanwendung vor

Nachdem Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) Anfang des Monats die erste Betaversion von Office 10 an Tester verschickt hat (ZDNet berichtete), stellte nun die Managerin Lisa Gurry das Produkt der Öffentlichkeit vor. Laut ihren Aussagen handelt es sich bei der zehnten Auflage der Büroanwendungs-Suite um „den bedeutendsten und innovativsten Release den wir je hatten“. Dabei soll es sich nur um einen Zwischenschritt zum für 2002 vorgesehenen Office.Net handeln.

Das Produkt wird ein neues User-Interface namens „Task Pane“ für alle Anwendungen außer Outlook aufweisen. „Smart Tags“ genannte Icons sollen für die automatische Abgleichung von Formatvorlagen und Daten zwischen Dokumenten auf dem Rechner und im Netz sorgen. Und schließlich – wie bereits berichtet – wird Office 10 mit Sprachsteuerung versehen. Die lang angekündigten Wiederherstellungsfunktionen für Dokumente nannte Gurry „Airbags für Office“.

Gurry konnte keinen näheren Termin für das Erscheinen von Office 10 nennen als das bekannte „Mitte kommenden Jahres“. Bereits im Oktober dieses Jahres sollen laut früheren Aussagen erste Neuerungen aus Office 10 im Mac Office 2001 auftauchen.

Kontakt:
Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MS erklärt Office 10 zur großen Sache

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *