Frankreich ermittelt gegen Echelon

Staatsanwalt ordnet Untersuchung an

Die Franzosen machen ernst bei der Untersuchung des Abhörsystems Echelon: Der Staatsanwalt Jean-Pierre Thierry hat die Spionageabwehr des Landes damit beauftragt, Beweise für Industriespionage durch das von Briten und Amerikanern initiierte Echelon-System zu sammeln.

„Unser Ziel ist es herauszufinden, welche Firmen, Journalisten, Branchen oder Politiker unter Beobachtung der NSA (National Security Agency; der Supergeheimdienst der USA /d. Red.) stehen“, erklärte Thierry gegenüber ZDNet. „Als Folge könnte man die Amerikaner und Briten auffordern, Echelon einzustellen, auch wenn es natürlich ein famoses Werkzeug gegen Korruption, organisiertes Verbrechen und Terrorismus ist. Man könnte sich aber vorstellen, Echelon unter internationale Aufsicht zu stellen.“

ZDNet hat zu der Entstehungsgeschichte, der Wirkungsweise sowie den Zielen und Hintermännern des geheimen Spionageprojekts Echelon einen internationalen News Report zusammengestellt.

Themenseiten: Business, Datenschutz, Echelon, National Security Agency, Privacy

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Frankreich ermittelt gegen Echelon

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *