Bericht: Bundeskartellamt plant Sanktionen gegen Facebook

von Stefan Beiersmann

Angeblich muss Facebook die Sammlung von Tracking-Daten und deren Zusammenführung mit Facebook-Konten einschränken oder gar einstellen. Das Bundeskartellamt soll dem Unternehmen jedoch eine Übergangsfrist einräumen. Facebook sieht derzeit jedoch keinen Handlungsbedarf. weiter

EU-Generalanwalt: Google darf Recht auf Vergessenwerden auf EU beschränken

von Stefan Beiersmann

Er wägt zwischen dem Recht auf Vergessenwerden und anderen Rechten wie dem freien Zugang zu Informationen ab. Google betont, dass die derzeitige Lösung beanstandete Ergebnisse für 99 Prozent der EU-Bürger sperrt. Die französischen Datenschützer beharren indes auf einer weltweiten Löschung. weiter

US-Mobilfunkkonzerne verkaufen Standortdaten ihrer Nutzer

von Stefan Beiersmann

Die Daten landen zum Teil auch bei Abnehmern, denen der Erwerb solcher Daten laut den Richtlinien der Provider untersagt ist. Zum Teil erfolgt der Verkauf über mehrere Zwischenhändler. Unter anderem können Kopfgeldjäger Standorte von Handys ermitteln. weiter

Daten-Leak: 20-jähriger Hacker geständig

von Bernd Kling

Der Schüler wohnt noch bei seinen Eltern und hat Ausspähaktionen als alleiniger Täter gestanden. Als Motiv gibt er Verärgerung über Äußerungen von Politikern und Prominenten an. Die Ermittler sprechen von "einigen bereits geschlossenen Sicherheitslücken". weiter

Facebook-Bug gibt private Fotos von 6,8 Millionen Nutzern preis

von Stefan Beiersmann

Auslöser ist ein Fehler in der Photo-API. Er gibt Apps von Drittanbietern Zugriff auf Bilder, die Nutzer noch nicht veröffentlicht haben. Insgesamt 1500 Apps von 876 Entwicklern nutzen fast zwei Wochen lang den fehlerhaften API-Code. weiter

Neues Datenleck: Google+ wird bereits im April abgeschaltet

von Stefan Beiersmann

Ein Fehler in einer Google+-API macht persönliche Daten von bis zu 52,5 Millionen Nutzern möglicherweise öffentlich. Laut Google gibt es keinen Hinweis auf einen Missbrauch der Daten. Trotzdem schaltet Google die Google+-APIs in spätestens 90 Tagen ab. weiter