Sharp und Magix verwalten digitale Videos

Internet-Cam und Video Office wurden aufeinander abgestimmt

Berlin – Auf der Internet World in Berlin präsentierten der Elektronikkonzern Sharp und der Hersteller von Multimediasoftware Magix zwei miteinander kompatible Produkte: Die bereits zur CeBIT 2000 zeigten Internet Viewcam VN-EZ5 von Sharp und die Bearbeitungs- und Verwaltungssoftware Audio & Video Office von Magix.

Anwender können mit dem 199 Mark teuren Office-Paket Videoclips und Musik für das Internet oder für gängige Präsentations-Programme aufbereiten. Es verfügt über 16-Spur-Projekt-Fenster für Audio-, Video- und Grafik-Files, eine lizenzfreie Multimedia-Bibliothek mit 1.500-Dateien, einen „Content-Wizard“ für eine komplett automatisierte Produktion sowie ein digitales Tonstudio.

Die zu bearbeitenden Videos sollten nach Ansicht der beiden Unternehmen am besten aus der Internet Viewcam VN-EZ5 von Sharp stammen. Sie nimmt nach Unternehmensangaben als weltweit erste Digitalkamera Fotos, Video und Tonaufzeichnungen im MPEG-4-Format auf, Standbilder werden im JPEG-Format angeboten. Zum Lieferumfang gehört eine Smart Media-Karte mit 4 Mbyte und ein Diskettenadapter. Die Kamera kostet an die 1.500 Mark.

Kontakt:
Sharp, Tel.: 040/23760

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sharp und Magix verwalten digitale Videos

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *