Infineon nimmt ARM in Lizenz

Prozessor-Kern für Palmtops und Internet Devices

Infineon Technologies hat die ARM-7- und ARM-9-Thumb-Mikroprozessor-Cores des britischen RISC-Spezialisten ARM in Lizenz genommen. Diese sollen bei der Entwicklung und Fertigung von hochintegrierten, Prozessor-basierenden kunden- und applikationsspezifischen Produkten zum Einsatz kommen.

Kombiniert mit Embedded-DRAMs können sie in System-on-Chip-Lösungen wie Grafik-Controller für PDAs, leistungsfähigen Palmtops, MP3-Playern, digitalen Kameras oder tragbaren Internet-Zugangsgeräten sowie Controllern für Peripheriegeräte eingesetzt werden.

Die Embedded-RISC-Mikroprozessoren von ARM ergänzen das Infineon-Portfolio der synthetisierbaren Mikrocontroller- und DSP-Kerne, bestehend aus dem 16-Bit-Mikrocontroller C166, dem 32-Bit-Tricore-Prozessor und dem Carmel-DSP-Core.

Kontakt:
Infineon Technologies, Tel.: 01802/000404

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Infineon nimmt ARM in Lizenz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *