Intel strukturiert Unternehmen neu

Prozessorenabteilung und Architecture Groups gehen zusammen

Mit dem erklärten Ziel, seine Chips besser auf Internet Applikationen abstimmen zu können, wird Intel (Börse Frankfurt: INL) sein Unternehmen neu ordnen. Das erklärte Intel Topmanager Paul Otellini.

Die Abteilung für Prozessoren wird demnach mit der Architecture Business Group zur Intel Architecture Group fusionieren. Dort sollen künftig neue Chips, Motherboards, Chipsets und verwandte Systeme entwickelt werden. Zudem soll das Enterprise Segment mit Servern und Workstations sowie Desktop-PCs und mobilen Rechner mit betreut werden.

Otellini und sein Kollege Albert Yu werden der neuen Group vorstehen.

Kontakt:
Intel, Tel.: 089/991430

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel strukturiert Unternehmen neu

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *