Inprise und Hitachi verstärken Zusammenarbeit

Bei CORBA und Java

Inprise/Borland und Hitachi haben eine Erweiterung der bereits existierenden Lizenz-Vereinbarung zur Common Object Request Broker Architecture (CORBA) und Java-Entwicklungs-Technologie unterzeichnet. Neu ist, dass die Forschungs- und Entwicklungslaboratorien beider Unternehmen ihre jeweiligen Innovationen in den des CORBA-Object Request Broker Visibroker von Inprise einfließen lassen wollen.

Der Visibroker für Java und für C++ sorgt auf Basis von CORBA dafür, dass verteilte Applikationen reibungslos miteinander kommunizieren, selbst wenn diese in verschiedenen Sprachen geschrieben und auf unterschiedlichen Plattformen implementiert wurden.

Außerdem ist geplant, die Zusammenarbeit bei der Entwicklung CORBA-basierter Produkte voranzutreiben und das gemeinschaftliche Engagement für Neuerungen in der Enterprise Middleware-Technik zu verstärken.

Die bestehende Kooperation beider Unternehmen geht auf das Jahr 1995 zurück. Auf der Grundlage des vorhergehenden Abkommens wird Hitachi die Lizensierung des Visibroker fortsetzen und die Java-Entwicklungs-Technologie von Inprise in die eigenen CORBA-basierten Technologie-Produkte aufnehmen: Dazu gehören die Tpbroker-Produkt-Suite und der gegenwärtig nur in Japan erhältliche Cosminexus Application Server.

Der Hitachi Tpbroker verwaltet verteilte Transaktionen zwischen CORBA-Objekten. Die auf dem Industrie-Standard CORBA basierende Middleware schließt den Visibroker als Basis-ORB ein. Die Software von Hitachi verfügt über Schlüsselfunktionen für Enterprise-Applikationen: asynchrone Nachrichtenvermittlung, Sicherheit und die Möglichkeit zur Verwaltung von Applikationen.

Kontakt:
Hitachi, Tel.: 0211/529150

Themenseiten: Business, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Inprise und Hitachi verstärken Zusammenarbeit

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *