Toshiba bringt zwei neue Notebooks

Satellite 2210 CDS und 2210 CDT im unteren Preissegment

Toshiba bringt mit dem Satellite 2210 CDS und dem Schwestermodell 2210CDT zwei neue Notebooks zu Preisen von 2899 und 3799 Mark auf den Markt. Beide Rechner richten sich an Kunden die „weder große Kompromisse machen noch tief in die Tasche greifen“ wollen, teilte das Unternehmen mit.

In beiden Notebooks gibt ein mit 500 MHz getakteter Celeron-Prozessor von Intel (Börse Frankfurt: INL) den Ton an. Während das CDS über einen Arbeitsspeicher von 32 MByte (erweiterbar auf 160 MByte) verfügt, wartet das CDT mit einem 64 MByte großem RAM auf, der bis auf 192 MByte erweiterbar ist.

Beide Modelle verfügen über einen 12,1-Zoll-Bildschirm und wiegen je 2,8 Kilogramm. Während das CDS eine 4,3 GByte große Festplatte hat, können auf dem CDT 6,4 GByte Daten gespeichert werden.

Die weiteren Spezifikationen: Disketten- und 24-fach-CD-ROM-Laufwerk, 16-Bit-Soundkarte, eingebaute Stereo-Lautsprecher sowie je eine serielle, parallele und PS2-Schnittstelle. Integriert ist auch ein V90-Modem, vorinstalliert sind Windows 98, Works 2000 sowie Corel Wordperfect Suite acht. Die Notebooks haben eine Garantie von einem Jahr. Die Rechner sind nach Angaben des Unternehmens ab sofort verfügbar.

Kontakt
Toshiba Infoline Deutschland, Tel.: 01805/224240

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Toshiba bringt zwei neue Notebooks

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *