Intel kauft DSL-Chip-Hersteller

Ambient kostet 150 Millionen Dollar

Chipproduzent Intel (Börse Frankfurt: INL) will Ambient Technologies übernehmen. Kaufpreis: 150 Millionen bare Dollar.

Die Cirrus-Logic-Tochter Ambient mit Sitz in Fremont, Kalifornien, entwickelt Chips für DSL-Netze (DSL = Digital Subscriber Line) und analoge Breitbandmodems. Besonders scharf ist Intel nach eigenem Bekunden auf die DSL-Chipsets des Übernahmekandidaten.

Ambient soll in die Network Communications Group von Intel integriert werden. „Für uns ist wichtig, dass wir den Kunden den Umstieg von ihren aktuellen Analog-Modems auf Breitbandanschlüsse ermöglichen können“, erklärte Intels Chef der Network Communications Group, Mark Christensen.

Aktuelles und Grundlegendes zu Prozessoren und Mainboards von AMD über Intel bis Cyrix bietet ein
ZDNet-Special.

PC Professionell und ZDNet bieten Specials zu den Themen ADSL und ADSL-Lite.

Kontakt:
Intel, Tel.: 089/991430

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel kauft DSL-Chip-Hersteller

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *