Schmeißt Yahoo Real Networks raus?

"Portal" soll künftig auf Windows Media Player setzen

Noch ist es nur ein Gerücht, das sich aber zum Alptraum für Real Networks wandeln kann: Die Broadcasting Division des Nummer-Eins-„Portals“ Yahoo erwägt, die Streaming-Technik Windows Media Player anstelle des bisher genutzten Real Audio von Real Networks einzusetzen. Das berichtet eine ganze Reihe von Internet-Radio-Stationen, die mit Yahoo kooperieren.

So erklärte der Manager Charles Travis des Senders WGSO aus New Orleans, Yahoo habe ihn am Dienstag vom Wechsel des Streaming-Systems unterrichtet. Vertreter des Web-Katalogs selbst wollten sich zu der Sache nicht äußern. Der Sprecher Jay Wampold von Real Networks wies die Gerüchte „kategorisch“ zurück. Es müsse sich um ein „Missverständnis“ handeln.

Ein Wechsel von Real Audio zum Format von Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) durch eines der größten Anlaufstellen im Internet würde verheerende Folgen für Real Networks haben. Dabei hatte sich das Real-System gerade gegenüber dem Konkurrenzformat des Softwarekonzerns als bevorzugte Streaming-Technik durchgesetzt, so jüngste Studien.

Die Broadcast Division war vor ihrer Übernahme durch Yahoo Ende März 1999 als der Streaming-Pionier Broadcast.com bekannt (ZDNet berichtete).

Kontakt:
Yahoo, Tel.: 089/231970
Real Networks, Tel.: 0044171/6294020

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Schmeißt Yahoo Real Networks raus?

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *