Intel liefert 600-MHz-Pentium-III aus

AMD kontert mit 650-MHz-Athlon

Intel (Börse Frankfurt: INL) hat seinem Angebot an Pentium-III-Chips wie angekündigt eine Variante mit 600 MHz hinzugefügt. Damit gibt es den PIII nun in Versionen mit Taktfrequenzen von 600 MHz, 550 MHz, 500 MHz und 450 MHz.

Der neue PIII verfügt ebenso wie seine Vorgänger über die 70 neuen Befehle, die als „Internet Streaming SIMD Extensions“ bezeichnet werden (SIMD steht für „Single Instruction Multiple Data“), die umstrittene Seriennummer, die P6-Mikroarchitektur, einen 100-MHz-Systembus, 512 KByte Level-2-Cache und den Chipset 440BX.

Der neu PIII wird bereits in Systemen der führenden PC-Hersteller eingesetzt und kostet im 1000er-Pack 669 Dollar.

Konkurrent AMD will kontern und gab bekannt, man werde eine 650-MHz-Version des Athlon-Prozessors (ehemals „K7“) bereits zum 16. August auf den Markt bringen. Dann erblicken gleichzeitig vier neue Athlons das Licht der Welt: Neben besagten 650-MHzer noch Chips mit 500-, 550- und 600-MHz.

Der Athlon-Prozessor ist in fast allen Bereichen schneller als ein vergleichbarer Intel Pentium III. Warum sind passende Motherboards allerdings bis dato Mangelware? Antworten auf diese und weitere Fragen rund um den neuen Prozessor bietet die ab dem 9. August im Handel erhältliche PC Professionell.

Kontakt: AMD, Tel.: 089/45053161; Intel, Tel.: 089/991430

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel liefert 600-MHz-Pentium-III aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *