Flache PCs mischen den Markt auf

Packard Bell NEC und Gateway setzen auf neues Design

Profile von Gateway
Profile von Gateway

Packard Bell NEC (PBN) hat in den USA einen PC angekündigt, der das Innenleben in den Flachbildschirm integriert hat. Ein ähnliches Gerät hat Gateway bereits Anfang der Woche vorgestellt.

Z1 von Packard Bell NEC

„Z1“, wie der PBN-Rechner heißt (keine Anspielung auf die Rechenmaschinen von Konrad Zuse), wird im August für 2499 Dollar in den Handel kommen. Er verfügt über DVD-ROM und Floppy-Laufwerk, einen 450-MHz-Intel -Pentium-III-Prozesor, 8,4-GByte-HD sowie 96 MByte SDRAM. Das alles verbirgt sich hinter dem 15 Zoll großen TFT-XGA-Flachbildschirm. Maus und Tastatur sind per Infrarotschnittstelle angebunden.

Der Gateway-Rechner „Profile“ wird 1995 Dollar kosten und einen 400-MHz-AMD -K6-2-Chip, 64 MByte RAM, eine 6-GByte-HD, Floppy- und CD/DVD-ROM-Laufwerk beherbergen. Zu kaufen ist er in den USA ab sofort.

Deutsche Preise und Erscheinungsdatum stehen noch nicht fest.

Kontakt: Packard Bell NEC, Tel.: 0561/935250

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Flache PCs mischen den Markt auf

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *