AMD kontert: Chip-Preise fallen erneut

Jeder Schritt von Intel wird mitgemacht

Als Antwort auf die für den 6. Juni geplanten Preissenkungen von Intel (Börse Frankfurt: INL) will AMD nicht nur den K7 bringen, sondern auch seine bestehenden K6-III-Chips billiger machen.

Anfang Juni will der Intel-Rivale eine 500-MHz-Version des K6-III für 439 Dollar auf den Markt bringen, so unternehmensnahe Quellen. Vorher soll es noch weitere Preisreduktionen geben.

Offiziell wollte AMD dies nicht bestätigen, sondern verwies vielmehr erneut auf den K7, der Ende kommenden Monats herauskommen soll.

Wie berichtet will Intel außerplanmäßig den 466-MHz-Celeron um 13 Prozent auf 147 Dollar verbilligen. Der 433-MHz-Celeron fällt um 21 Prozent auf 113 Dollar. Die Preise für Intels 400-Mhz- und der 366-MHz-Celeron werden auf 93 und 69 Dollar gesenkt.

Technische Hintergrundinformationen und einen umfassenden Überblick über neue Chips von AMD, Intel und anderen Konkurrenten vermittelt ein großes Prozessor-Special in ZDNet.

Kontakt: AMD, Tel.: 089/45053161; Intel, Tel.: 089/991430

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AMD kontert: Chip-Preise fallen erneut

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *