Sun: Windows 2000 ist das „Star Wars“ der IT-Branche

Neues Microsoft-Betriebssystem ist zu komplex, sagt Suns Chefentwickler

Der Mitbegründer und heutige Chefentwickler bei Sun Microsystems (Börse Frankfurt: SSY), Bill Joy, zog in einer Rede an der University of Washington eine Analogie zwischen dem kommenden Microsoft-Betriebssystem Windows 2000 und dem vom Ex-Ex-US-Präsidenten Ronald Reagan initiierten Raketen-Abwehrsystem „Star Wars“. Beide seien zu komplex und dadurch verwundbar.

„Das Betriebssystem hat sich über die Grenzen des Vernünftigen hinaus ausgedehnt. NT 5 (von Microsoft mittlerweile in Windows 2000 umbenannt, was Joy geflissentlich ignorierte) besteht aus 30 bis 50 Millionen Zeilen C/C++-Code. Damit ist es dem Raketenabwehrsystem Star Wars sehr ähnlich. Diese Programme sind einfach zu komplex, um fehlerfrei arbeiten zu können“, erklärte Joy.

Überhaupt – so der Chefentwickler – sei C und die Nachfolgesprache C++ völlig ungeeignet für diese Aufgabe. Seine Alternative lautet – natürlich – Java.

Kontakt: Sun Microsystems, Tel.: 089/460080

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sun: Windows 2000 ist das „Star Wars“ der IT-Branche

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *