MS Audio 4.0 ist da

MP3-Alternativen boomen

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) bringt eine „piratensichere“ Software heraus, die es ermöglicht, Musik aus dem Internet zu laden. Damit ist der Softwareriese in den Wettlauf mit IBM und anderen Unternehmen eingetreten, die alle eine Alternative zum von der Musikindustrie bekämpften MP3-Standard entwickeln wollen.

In einem Nachtclub in Los Angeles hat Microsoft am gestrigen Dienstag zusammen mit Rockstars und Schauspielern sein neues Programm MS Audio 4.0 vorgestellt. Das Programm erlaubt Internet-Nutzern, Musikdateien aus dem Netz herunter zu laden, um sie später abzuspielen. Es ist jedoch nicht möglich, die Dateien ohne Genehmigung zu kopieren.

Microsoft will MS Audio als „Plug in“ oder als Ergänzung zum Windows Media Player zur Verfügung stellen.

Der Launch des Programms kommt einen Tag, nachdem IBM (Börse Frankfurt: IBM) und Real Networks eine Kooperation bekanntgegeben haben. Auch sie wollen eine neue Übertragungstechnik für multimediale Daten übers Internet entwickeln, die nach ihren Vorstellungen zu einem neuen Standard werden soll.

Umfangreiche Grundlageninformationen zum MP3-Standard liefert ein großes ZDNet-Special.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MS Audio 4.0 ist da

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *