Kleiner IE 5 unterstützt Java nicht

Microsoft errichtet neue Hürden für die plattformunabhängige Programmiersprache

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) hat die Mini-Version des Browsers Internet Explorer 5.0 ohne Java Virtual Machine konzipiert. Damit sind Nutzer des Small Clients gezwungen, die JVM extra von der Microsoft-Site herunterzuladen, wenn sie eine Java-Applikation ausführen wollen.

Microsoft gibt die Download-Zeit für die rund 2 MByte große JVM mit „mehreren Minuten“ an. Andere JVMs wie die von Hewlett-Packard (HP; Börse Frankfurt: HWP), IBM (Börse Frankfurt: IBM), Novell oder Sun Microsystems (Börse Frankfurt: SSY) werden nicht angeboten.

Die Vollversion des IE 5 ist mit der Virtual Machine ausgestattet.

Kontakt: Microsoft, Tel: 089/31760

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kleiner IE 5 unterstützt Java nicht

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *