Esprit Telecom umwirbt Privatkunden

Neuer Auslandstarif für 15 Cent die Minute

Hannover – Die private Telefongesellschaft Esprit Telecom (Netzvorwahl: 01040) will sich verstärkt um Privatkunden bemühen. Das teilte das Unternehmen auf der CeBIT in Hannover mit. Mit einem neuen Auslandstarif ?Euro Call plus? wirbt Esprit um neue Kunden.

Der Preis wird in Euro angegeben. Eine Minute in die meisten europäischen Länder sowie in die USA und nach Kanada kostet von Deutschland aus 15 Cent oder umgerechnet 29,3 Pfennige. Dazu kommt die Mehrwertsteuer.

Esprit Telecom wolle damit den Firmenanspruch als ?wahres pan-europäisches Unternehmen? unterstreichen, betonte Telecom-Manager Jürgen Hernichel. Das Auslands-Angebot von Esprit Telecom gilt ab Mai 1999.

Nationale Gespräche innerhalb Deutschlands bietet das Unternehmen ab April an. Zunächst jedoch befristet auf die Abend- und Nachtstunden (?Call-by-Night?) und auf Norddeutschland (Vorwahlen beginnend mit 03, 04, 050, 051, 053, 055 und 058). Gespräche innerhalb Deutschlands kosten rund um die Uhr neun Cent (17,6 Pfennige) die Minute, Gespräche zu Handys sind für 33 Cent (64,5 Pfennige) zu haben.

Außerdem will das unternehmen bald als Internet Service Provider auftreten. Dabei sollen auch Call-by-Call-Internet-Zugänge für Privatkunden angeboten werden. ?Net@home? soll ab Sommer bundesweit geschaltet und Zugangsgeschwindigkeiten bis zu 128 KBits/s erreichen. Der Preis steht noch nicht fest. Abgerechnet wird über die Deutsche Telekom.

Kontakt: Esprit Telecom, Tel.: 0211/82491

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Esprit Telecom umwirbt Privatkunden

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *