Netscape sagt CeBIT-Pressekonferenz ab

Aktienbesitzer geben grünes Licht für Übernahme durch AOL

Hannover – Netscape hat am gestrigen Freitag seine Pressekonferenz auf der CeBIT abgeblasen: Journalisten fanden an der Tür von Saal 15/16 des Tagungszentrums nur einen Zettel: „Aufgrund des geplanten Mergers zwischen AOL und Netscape entfällt leider die Pressekonferenz“, war dort zu lesen.

Innerhalb der nächsten 14 Tage seien „zum Mergerthema“ nähere Informationen zu erwarten, hieß es in einer Pressemitteilung.

Unterdessen hat AOL bekanntgegeben, daß die Netscape-Aktionäre dem Kauf am Mittwoch zugestimmt haben. Sie erhalten 0,90 AOL-Aktien je eigenen Anteil. Die Transaktion hat nach letzten Börsenkursen einen Wert von rund 9,8 Milliarden Dollar. Das US-Justizministerium hatte bereits vor einigen Tagen grünes Licht für den Zusammenschluß gegeben. Die Wettbewerbsbehörden hatten keine Einwände gegen die Megafusion angemeldet.

Kontakt: AOL, Tel.: 040/361590; Netscape, Tel.: 069/6960

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Netscape sagt CeBIT-Pressekonferenz ab

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *