3Com und Microsoft binden heimische PCs ein

Heimnetzwerke als neuester Bestandteil der Kooperation beider Firmen

3Com und Microsoft wollen gemeinsam Billig-Lösungen zum Einbinden von PCs in Heimnetzwerke entwickeln. Ein entsprechendes „Home-Networking Kit“ soll auf Techniken zugreifen, die in zukünftige Versionen des Betriebssystems Windows integriert werden. Zu gebe es das Kit ab Mitte des Jahres, kündigte Roy Johnson an, der Chef des 3Com-Bereichs Home-Networking.

Damit erweitern die beiden Unternehmen, die im Markt für Handhelds miteinander konkurrieren, ihre im Januar bekanntgegebene Netzwerk-Allianz. Sie hatten angekündigt, eine neue Generation einfach zu bedienender Konvergenz-Netzwerklösungen für den Transport von multimedialen Daten entwickeln zu wollen.

3Com wird nach eigenen Angaben in der Nähe des Microsoft-Firmensitzes in Redmond eine Entwicklungsabteilung eröffnen. Dort soll die Kompatibilität von 3Com- und Microsoft-Produkten überprüft werden.

Kontakt: 3Com, Tel.: 089/992200; Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 3Com und Microsoft binden heimische PCs ein

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *