Telepassport gründet Internet-Tochter

"Super 24" verfügt über eine breite Palette

Das Erfurter Telekommunikationsunternehmen Telepassport hat ein 100prozentiges Tochterunternehmen gegründet, das zur CeBIT (18. bis 24. März in Hannover) offiziell vorgestellt wird. Die Super 24 GmbH soll zum Full-Service-Internet-Provider ausgebaut werden, aber auch als Reseller von Telefongesprächen für Privatkunden und den SoHo-Bereich auftreten sowie eine Start-Site für weibliche Yuppies betreiben.

Für den Internet-Zugang berechnet die neue Gesellschaft Einwahlkosten von acht Pfennig pro Minute rund um die Uhr. Kostenlos dazu gibt es eine Homepage und die E-Mail-Adresse. E-Mails kann man von überall über einen Free-Webmail-Service abrufen.

Eine eigene „Portal“-Site (www.super24.com) soll ab 18. März speziell junge, „karriereorientierte“ Frauen informieren. Eine eigene Online-Redaktion produziert Nachrichten, Tips und Links zu den Themen Beruf, Weiterbildung, Gesundheit, Mode und Partnerschaft.

Auch telefonieren kann man mit Super 24: Rund um die Uhr gilt bei dem neuen Angebot ein Telefontarif von 12 Pfennig die Minute für Deutschlandgespräche, Telefonate in Mobilfunknetze kosten 48 Pfennig die Minute, die USA, Kanada sowie die meisten europäischen Länder erreicht man ebenfalls für 48 Pfennig. Abgerechnet wird im Minutentakt. Super 24 gibt es als Call-by-Call-Angebot mit vorheriger Anmeldung und im Preselection-Verfahren.

Kontakt: Super 24, Tel.: 0800/2401024

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Telepassport gründet Internet-Tochter

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *