Hotmail hinkt

Verzögerungen und Fehlfunktionen

Zum wiederholten Male mußten Sprecher des kostenlosen E-Mail-Services Hotmail Schwierigkeiten einräumen. „In den vergangenen Tagen mußten einige Anwender mit langsamen Verbindungen zurechtkommen. Aber wir arbeiten dran“, erklärte ein US-Sprecher. Hotmail ist eine Tochterunternehmen von Microsoft (Börse Frankfurt: MSF).

Hotmail wollte nicht erklären, wo genau das Problem liegt. Tatsache ist aber, daß viele Mails in den vergangenen Tagen ihren Adressaten nicht gefunden haben. Anwender berichteten auch, sie seien plötzlich aus dem System geworfen worden.

Hotmail ist mit 30 Millionen Nutzern weltweit der größte Dienst seiner Art. Das Unternehmen wollte im Januar 1999 seine deutschsprachige Site starten, worauf Anwender aber immer noch warten. Derzeit gibt Hotmail weder Zahlen über die deutschen Nutzer noch ein neues Release-Datum für eine deutsche Site heraus.

Im September 98 hatte Hotmail nach eigenen Angaben die Marke von 350000 deutschen Nutzern überschritten und lag damit gleichauf mit dem deutschsprachigen Free-E-Mail-Service GMX.

Internet Professionell stellt in seiner Februar-Ausgabe einen Vergleichstest kostenloser E-Mail-Dienste vor.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Hotmail hinkt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *