AT&T profitiert von der Fusion Excite/@Home

US-Telefonriese besitzt durch TCI-Übernahme bald den größten Teil von @Home

Über die Fusion des Internet-Suchdienstes Excite mit dem Breitband-Zugangsanbieter @Home dürfte sich am meisten AT&T freuen: Der amerikanische Telekom-Riese hat das Geschäft mutmaßlich eingefädelt.
AT&T übernimmt gegenwärtig den größten Kabelfernseh-Anbieter der USA, Tele-Communications Inc. (TCI), dem @Home gehört. Über das Netzwerk von @Home könnte AT&T wegen zahlreicher Kooperationsverträge mit anderen Kabelgesellschaften neben den 13 Millionen TCI-Kunden insgesamt 60 Millionen Haushalte via Kabel erreichen.
Damit wäre AT&T die definitiv einflußreichste Firma im Internet-Bereich noch vor Microsoft, Yahoo und dem Gemeinschaftsunternehmen aus America Online (AOL) und Netscape Communications. Nach Bekanntwerden des Excite/@Home-Deals legte die Aktie des Telekommunikations-Riesen um 7,13 Dollar auf 91,38 Dollar zu.
Allerdings muß AT&T noch auf die Zustimmung der US-Regulierungsbehörde Federal Communications Commission (FCC) zur TCI-Übernahme warten. In den 80ern war das Unternehmen schon einmal per Gesetz in fünf sogenannte „Baby-Bells“, das sind regionale Telekommunikationsunternehmen, aufgesplittet worden. Der damalige Prozeß diente quasi als Vorlage für den Kartellrechtsprozeß gegen Microsoft.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AT&T profitiert von der Fusion Excite/@Home

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *