Werbung

Youtube Red: Werbefreies Angebot kostet knapp 10 Dollar

von Stefan Beiersmann

Abonnenten können zudem Videos im Hintergrund abspielen und auf ihren mobilen Geräten speichern. Ab 2016 will Youtube seinen Kunden auch exklusive Inhalte bieten. Außerdem führt die Google-Tochter eine Musik-App namens Youtube Music ein. weiter

Yahoo schließt Suchabkommen mit Google

von Stefan Beiersmann

Google versorgt Yahoo künftig mit Suchergebnissen und Suchanzeigen. Das Abkommen hat eine Laufzeit bis Ende 2018. Microsoft liefert nach eigenen Angaben jedoch weiterhin den meisten Yahoo-Traffic. weiter

Interbrand: Apple steigert Markenwert um 43 Prozent

von Stefan Beiersmann

Der iPhone-Hersteller führt das Ranking im dritten Jahr in Folge vor Google an. Amazon schafft es erstmals unter die zehn wertvollsten Marken. Es überholt die Autobauer BMW und Mercedes-Benz, die die wertvollsten deutschen Marken sind. weiter

Google stellt Werbewerkzeug Customer Match vor

von Florian Kalenda

Es ermöglicht, bestimmte Anzeigen nur an Nutzer zu liefern, die auf einer vorgegebenen E-Mail-Liste stehen - ähnlich Facebooks Custom Audiences. Zudem führt Google Universal App Campaigns ein. App-Anbieter müssen lediglich vorgeben, was sie pro Installation zu zahlen bereit sind. weiter

USA: Mobile Web wächst doppelt so schnell wie Apps

von Florian Kalenda

Allerdings verbringen die Amerikaner 90 Prozent ihrer Zeit in Apps. 50 Prozent entfallen typischerweise auf die Lieblings-App. Hier steht Facebook an erster Stelle, vor Youtube und Facebook Messenger. Apple Music findet sich an zehnter Position. weiter

Ungutes Gefühl: Entwickler zieht iOS-Adblocker zurück

von Bernd Kling

Marco Arments Adblocker Peace hielt sich zuvor 36 Stunden lang als umsatzstärkste Anwendung im App Store. Der prominente Softwareentwickler sieht inzwischen einen Krieg der Technikfirmen hinter der Werbe-Blockade. The-Verge-Chefredakteur Nilay Patel wirft Apple vor, Adblocker als Kampfmittel gegen Google einzusetzen - und damit zugleich unabhängige Medien sowie das Web zu beschädigen. weiter

Google verklagt SEO-Anbieter wegen Irreführung von Verbrauchern

von Stefan Beiersmann

Das kalifornische Unternehmen Local Lighthouse gibt sich als Subunternehmer von Google aus. Es verspricht gegen Zahlung einer Gebühr von 100 Dollar eine Platzierung auf der ersten Ergebnisseite. Gegen das Unternehmen sind auch mehrere Zivilklagen anhängig. weiter

Bericht: Apples News-App startet mit 50 Verlagspartnern

von Florian Kalenda

Laut Recode erhalten die Verlage sämtliche Umsätze mit selbst verkauften Anzeigen. Verkauft Apple den Werbeplatz zu Artikeln, gehen immerhin 70 Prozent an die Verlage. Parallel zu der News-App soll iOS 9 einen in Safari integrierten Werbeblocker mitbringen. weiter

Amazon ersetzt Flash-Werbung durch HTML5

von Florian Kalenda

Zum 1. September sind nur noch statische und HTML-Anzeigen möglich. Damit reagiert es auf Maßnahmen der Browserhersteller gegen Flash. Beispielsweise pausiert Chrome neuerdings "unwichtige" Flash-Elemente. weiter

Bitkom: ITK-Unternehmen setzen verstärkt auf Online-Marketing

von Björn Greif

Erstmals geben sie dafür ähnlich viel Geld aus wie für Messeauftritte und andere Veranstaltungen. Die von Bitkom Research befragten Firmen wollen vor allem verstärkt in Podcasts, Mobile Marketing und Suchmaschinenoptimierung investieren. Dieser Trend soll sich auch 2016 fortsetzen. weiter

Bericht: Partnerprogramm für Google Play in Planung

von Bernd Kling

Websitebetreiber sollen Provisionen für erzielte Verkäufe erhalten, wenn sie auf digitale Inhalte bei Google Play verlinken. Die Umsetzung liegt angeblich bei Performance Horizon, das seit 2013 ein ähnliches Affiliation-Programm für Apple betreibt. Googles Partnerprogramm soll zuerst digitale Filme und Musik betreffen. weiter

Opera Software steht zum Verkauf

von Bernd Kling

Das mobile Werbegeschäft des Browserherstellers bleibt im zweiten Quartal unter den Erwartungen und führt zu einer gesenkten Prognose für das Gesamtjahr. Opera berichtet vom "strategischen Interesse mehrerer Parteien an der Firma". Bei der aktiven Suche nach Käufern helfen Morgan Stanley International und ABG Sundal Collier. weiter

EFF schlägt neue Regeln für Do Not Track vor

von Stefan Beiersmann

Websitebetreiber sollen für jede Domain einzeln entscheiden können, ob sie den Tracking-Schutz unterstützen oder nicht. Die EFF erhofft sich so eine höhere Verbreitung von Do Not Track. Der Standard bleibt aber freiwillig. weiter

GoPro startet Plattform für Video-Lizenzierung

von Bernd Kling

GoPro Licensing geht mit 600 Videos an den Start, die von Amateuren sowie professionellen Videofilmern mit seinen Action-Kameras aufgenommen wurden. Das Lizenzierungsangebot wendet sich vor allem an Werbeagenturen, TV-Sender und Filmstudios. weiter

Yahoo testet von Google gelieferte Suchresultate und Anzeigen

von Bernd Kling

Durch ein modifiziertes Suchabkommen mit Microsoft ist Yahoo nicht mehr vollständig an Bing gebunden. Es kann für 49 Prozent der ausgelieferten Suchergebnisse eigene Suchtechnik oder die von anderen Anbietern nutzen. Einer umfangreichen Zusammenarbeit mit Google stehen aber kartellrechtliche Hürden entgegen. weiter

Microsoft-Manager: Bing ist ein nachhaltiges Milliardengeschäft

von Florian Kalenda

Vizepräsident Rik van der Kooi zufolge finanziert sich Bing selbst. Anders als bei Display-Anzeigen gibt es in den USA nur drei große Suchwerbeanbieter. eMarketer hatte Microsoft 2014 einen weltweiten Umsatz von 2,91 Milliarden Dollar bescheinigt. weiter

Microsoft schließt Werbe- und Suchpartnerschaft mit AOL

von Florian Kalenda

AOL nutzt ab 1. Januar die Bing-Suche. Es verkauft künftig Microsofts Display-, Mobile- und Videowerbung in neun Ländern - darunter Deutschland. Microsoft-Apps sind ebenso enthalten wie MSN, Outlook, Skype und Xbox. Bei Microsoft fallen angeblich 1200 Stellen weg. weiter

Java-Update empfiehlt jetzt Yahoo als Standardsuche

von Florian Kalenda

Marissa Mayer will dem Unternehmen so wieder "zu alter Größe" verhelfen. Dazu tritt es ausgerechnet die Nachfolge der Ask-Toolbar an. Wählt der Anwender während der Java-Aktualisierung ein Checkbox nicht ab, macht er Yahoo zur Standardsuche und Startseite in IE und Chrome. weiter

Sonys Vertrag mit Spotify von 2011 veröffentlicht

von Florian Kalenda

Für zwei Jahre musste Spotify 25 Millionen Dollar an Gebühren vorauszahlen. Zusätzlich räumte es Sony Anzeigenraum im Wert von 9 Millionen Dollar ein, der auch weiterverkauft werden konnte. Für einen Stream fielen im werbefinanzierten Bereich 0,00225 Dollar Tantiemen an. weiter

Bericht: Mobilfunkanbieter wollen Online-Werbung in ihren Netzen blockieren

von Björn Greif

Damit sollen Konzerne wie Google dazu gezwungen werden, die Carrier an ihren Werbeeinnahmen zu beteiligen. Denn die Netzbetreiber werfen Internet- und Medienunternehmen schon länger vor, von ihren Netzen zu profitieren, ohne einen Beitrag zu den hohen Infrastrukturkosten zu leisten. Der Vorstoß stellt allerdings einen Angriff auf die Netzneutralität dar. weiter

Anzeigen-Personalisierung: IBM und Facebook kooperieren

von Florian Kalenda

Das Projekt nutzt IBMs Marketing Cloud, um Online-Anzeigenkampagnen zu erstellen, die dann mit IBM Journey Designer an Präferenzen und Verhalten von Kunden angepasst werden. Facebooks Custom Audiences ermöglicht, sich an eine definierte Nutzergruppe zu wenden und mit ihr in Kontakt zu kommen. weiter

Anzeigenumsatz via Opera: Android übertrifft erstmals iOS

von Florian Kalenda

Auf Android entfielen 65,17 Prozent des von Opera Mediaworks verzeichneten Traffics, die aber nur 45,77 Prozent der Umsätze brachten. iOS verursachte 22,34 Prozent des Traffics, generierte aber 45,44 Prozent der Umsätze. weiter

Neuer Vertrag zwischen Microsoft und Yahoo enthält Ausstiegsklausel

von Florian Kalenda

Die Kündigungsmöglichkeit gilt für beide Seiten ab Oktober 2015. Sie wurde angeblich auch von beiden gewünscht, um Spannungen abzubauen und den Dialog der Partner zu fördern. Außerdem erhält Yahoo jetzt 93 statt 90 Prozent der Werbeumsätze auf seinen Suchseiten. weiter

HTTPS Everywhere: Google verschlüsselt Anzeigenauslieferung

von Bernd Kling

Werbetreibende und Publishing-Partner sollen zur Nutzung verschlüsselter Verbindungen motiviert und dabei unterstützt werden. Bis zum 30. Juni soll die große Mehrzahl der ausgelieferten Anzeigen durch HTTPS gesichert sein. Auch die Werbebranche kann laut Google dazu beitragen, das Internet "ein wenig sicherer für alle Nutzer" zu machen. weiter

Microsoft und Yahoo modifizieren Suchabkommen

von Florian Kalenda

Yahoo kann jetzt auch andere Ergebnisse und Anzeigen als Microsofts auf seinen Suchseiten ausliefern. Lediglich im Desktopbereich steht Microsoft eine "Mehrheit" zu. Außerdem betreuen beide ihre jeweiligen Anzeigenplattformen ab Sommer ausschließlich selbst. weiter

Suchwerbemarkt: Google hält Baidu auf Distanz

von Florian Kalenda

Sein Anteil nahe 55 Prozent ist nur geringfügig rückläufig. Baidu legt einen Prozentpunkt zu, kommt aber erst auf 8,8 Prozent. Es folgen Microsoft mit 4,2 Prozent und Yahoo mit 2,6 Prozent. eMarketer kommentiert: "Baidu profitiert von Googles Sperre in China - und stark wachsender Internetbevölkerung." weiter

Microsoft und Yahoo beraten noch einen Monat über Suchabkommen

von Florian Kalenda

Yahoo sollte bis 23. März kommunizieren, ob es seine Ausstiegsklausel wahrnimmt. Jetzt hat es einen weiteren Monat Zeit. Marissa Mayer gilt als Gegnerin der Kooperation mit Bing - Microsoft hingegen bezeichnet die Partnerschaft als stabil. weiter