Xiaomi liefert finale Version von MIUI 10 für zahlreiche Smartphones aus

Als erstes erhalten das Update auf die neue Version die Modelle Redmi Note 5/Pro, Mi 6, Mi MIX 2, Mi 5, Mi Note 2, Mi MIX, Redmi S2 und Mi 8. MIUI 10 bringt unter anderen eine verbesserte Vollbildgestensteuerung sowie Portraitaufnahmen mit Bokeheffekt für Modelle mit Singlekamera.

Der chinesiche Smartphonehersteller Xiaomi hat seine neue Benutzeroberfläche MIUI 10 für zahlreiche Smartphones fertiggestellt. Zunächst erhalten die Modelle Redmi Note 5/Pro, Mi 6, Mi MIX 2, Mi MIX 2S, Mi 5, Mi Note 2, Mi MIX, Redmi S2 und Mi 8 das Update. Die Auslieferung der Aktualisierung hat bereits begonnen und soll bis zum 20. September für die genannten Geräte abgeschlossen sein. MIUI 10 wird über die integrierte Update-Funktion ausgeliefert (OTA). Sollte es zu Problemen kommen, empfiehlt sich die Aktualisierung mit dem Mi-Flash-Tool und der dazugehörigen ROM durchzuführen (Fastboot Update).

Xiaomi Mi MIX 2S: MIUI 10 auf Basis von Android 9 Pie (Bild: ZDNet.de)

Xiaomis neue Benutzeroberfläche MIUI 10 ist nicht mit einer bestimmten Android-Version gekoppelt. Die stabile Version von MIUI 10 für das Mi MIX 2S basiert beispielsweise auf Android 8, während sie für das Mi 8 auf Basis von Android 8.1 bereitsteht. MIUI 10 auf Basis von Android 9 steht derzeit nur als Beta-Version für das Mi MIX 2S und das Mi 8 bereit.

MIUI-9-links-MIUI-10-rechts (Bild: ZDNet.de)Mit MIUI 10 (rechts) steht der Nachfolger von Version 9 in den Startlöchern (Bild: ZDNet.de).

Wesentliche Neuerungen von MIUI 10 liegen in einer verbesserten Implementierung von Vollbild-Gesten, der Integration neuer, natürlicher Benachrichtigungssounds und der Möglichkeit, auch mit einer Singlekamera Portraitaufnahmen mit Bokeh-Effekt anzufertigen. Letzteres gilt auch für die Selfiekamera. Außerdem bietet MIUI 10 eine neue Ansicht für zuletzt geöffnete Anwendungen.

Xiaomi MIUI 9 Beta integriert Vollbild-Gesten (Screenshot: ZDNet.de)

Die verbesserte Vollbildgestensteuerung lässt sich unter Einstellungen – Vollbildanzeige aktivieren. In einem Vorschaufenster informiert MIUI 10 mit einer Animation den Nutzer über die veränderte Optik, die mit der Aktivierung der Vollbild-Gesten einhergeht. Ebenso werden in diesem Abschnitt die Gesten anschaulich erläutert, sodass schnell klar wird, wie man diese zu benutzen hat. Eine Wisch-Geste von links ersetzt die Zurück-Taste. Dies wird zusätzlich mit einem Pfeil am linken Bildschirm signalisiert. Zum Startbildschirm gelangt man mit einem Wisch von unten. Während die gleiche Geste, wenn man sie langsam ausführt und den Finger zunächst nicht anhebt, dann aber loslässt, die Multitaskingansicht öffnet. Ein Wisch von oben links blendet nutzt die eventuell vorhandene Wischfunktion einer App und blendet zum Beispiel ein App-Menü ein.

Bereits nach kurzer Eingewöhnungszeit hat man sich an die Vollbild-Gesten gewöhnt und darf sich über den gewonnen Raum für Inhalte freuen. Schöner sieht die Oberfläche ebenfalls aus, da störende Steuerungselemente unsichtbar sind.

Durch den Wegfall der unteren Navigationsleiste, die durch Vollbild-Gesten ersetzt wird, wirkt das Xiaomi Mi MIX 2 harmonischer (Bild: ZDNet.de).Durch den Wegfall der unteren Navigationsleiste, die durch Vollbild-Gesten ersetzt wird, wirkt das Xiaomi Mi MIX 2 harmonischer (Bild: ZDNet.de).

Whitepaper

CAD-Daten optimal verwalten: ECM-Lösungen vereinfachen Planmanagement

Wie ECM-Systeme CAD-Prozesse verbessern können, was eine gute ECM-Lösung beim Planmanagement auszeichnet und warum sich nscale CAD als spezialisierte Lösung für das Planmanagement anbietet, erklärt dieses Whitepaper.

Themenseiten: Android, Xiaomi

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Xiaomi liefert finale Version von MIUI 10 für zahlreiche Smartphones aus

Kommentar hinzufügen
  • Am 24. September 2018 um 12:46 von Markus Markov

    Da hat Xiaomi ja was tolles geliefert: Einfach die Exchange-Server Unterstützung entfernt!
    Wer sein Xiaomi nicht nur zum Spielen verwendet sondern auch beruflich nutzt wird das Update wohl besser nicht installieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *