Bericht: Palm plant Wiedereinstieg in den Smartphonemarkt

Noch in diesem Jahr soll ein erstes Gerät in den USA in den Handel kommen. Es verfügt allerdings nur über ein 3,3-Zoll-Display. Das als Folge sehr kleine Gehäuse soll zudem nur Platz bieten für einen 800-mAh-Akku.

Mit Palm könnte eine einst renommierte Marke für Smartphones noch in diesem Jahr ein Comeback feiern. Das will Android Police von einer nicht näher genannten Quelle erfahren haben. Allerdings soll das Gerät vorerst nur in den USA in den Handel kommen. Für Aufsehen sollte es vor allem aufgrund seiner Größe sorgen – angeblich begnügt es sich mit einem 3,3-Zoll-Display.

Palm Pepito (Bild: Android Police)Palm Pepito (Bild: Android Police)Der Bildschirm des unter dem Codenamen Pepito entwickelten Geräts soll auch nur eine 720p-Auflösung bieten, was aufgrund der geringen Größe trotzdem für eine scharfe Darstellung sorgen sollte. Neben dem Display soll aber auch der Akku nicht den Erwartungen an ein aktuelles Smartphone entsprechen. Er soll eine Kapazität von mageren 800 mAh bieten.

Trotzdem soll Palm das Gerät mit einem Qualcomm-Prozessor vom Typ Snapdragon 435 ausstatten. Das SoC aus dem Jahr 2016 kommt unter anderem im LG Q6 und im Xiaomi Redmi 4X zum Einsatz, deren Akkus eine Kapazität von 3000 beziehungsweise 4100 mAh bieten. Android Police vermutet, dass das Palm-Smartphone anhand dieser Spezifikationen eine Akkulaufzeit von deutlich weniger als einem Tag haben wird.

Zur weiteren Ausstattung sollen 3 GByte RAM und ein 32 GByte großer interner Speicher gehören. Ein Foto des Geräts zeigt zudem eine Kamera mit LED-Blitz auf der Rückseite. Zudem scheint das Palm Pepito ein rückwärtige Gehäuseabdeckung aus Glas und einen Gehäuserahmen aus Metall zu haben.

Der Quelle zufolge wird der Mobilfunkanbieter Verizon das Gerät exklusiv in den USA anbieten. Ob das neue Palm-Smartphone auch in anderen Ländern vertrieben werden soll, möglicherweise mit einer abweichenden Ausstattung, konnte Android Police nicht herausfinden.

Palm gilt als einer der Pioniere der Smartphonebranche. Wie andere Hersteller auch wurde es jedoch vom Erfolg des iPhone überrascht, was schließlich 2010 zum Verkauf an HP führte. Trotz des damals als konkurrenzfähig angesehenen Betriebssystem Palm OS, aus dem schließlich WebOS wurde, gab HP Palm bereits kurz nach der Übernahme wieder auf. Unter der Leitung von HP erschienen sechs Smartphones, die durch ihre kompakte Bauweise und die physischen Tastaturen bestachen. Auf letztere scheint Palm beim Neustart jedoch zu verzichten.

HIGHLIGHT

Report: Entwicklung der Cloud-Nutzung

McAfee befragte im Rahmen der jährlichen Forschungsstudie zur Cloud-Sicherheit und der Migration zur Cloud mehr als 1.400 IT-Experten. Dieser Bericht zeigt den Stand der Dinge bei Cloud-Sicherheit auf und bietet praktische Hinweise. Jetzt herunterladen!

Themenseiten: Palm, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bericht: Palm plant Wiedereinstieg in den Smartphonemarkt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *