Office 2019 integriert OneNote als Universal App

OneNote 2016 erhält keine weiteren Funktionsupdates. Sichehreitsaktualisierungen und Fehlerbereinigungen will Microsoft aber noch bis zum Oktober 2020 liefern.

Microsoft streicht die Win32-Anwendung OneNote aus Office 2019 und setzt stattdessen auf die in Windows 10 integrierte UWP-Variante des digitalen Notizblocks. Schon jetzt wird die UWP-Variante häufiger aktualisiert und mit neuen Funktionen ausgestattet.

Laut Microsoft bietet die in Windows 10 integrierte Version eine verbesserte Leistung und eine höhere Zuverlässigkeit. Hierfür sei eine neue Sync-Engine verantwortlich, die auch bei der Web-Anwendung und den Varianten für Android, macOS und iOS zum Einsatz kommen.

OneNote 2016 (Bild: Microsoft)

Microsoft rät den Nutzern schon jetzt auf die Windows-10-App zu wechseln. Allerdings gibt es noch einige Funktionen der Desktop-Anwendung, die in der UWP-Variante noch nicht enthalten sind. Auf Basis von Nutzer-Feedback hat Microsoft in den letzten 18 Monaten allerdings bereits über 100 Features der Desktop-Anwendungen übernommen. Wer allerdings OneNote nicht über die Cloud synchronisieren möchte, muss OneNote 2016 weiter nutzen.

Allerdings wird OneNote 2016 keine neue Funktionen mehr erhalten, bleibt aber auch weiterhin für jeden mit Office 365 oder Office 2019 verfügbar. Bis zum Ende des Supportlebenszyklus von Office 2016 im Oktober 2020 erhält die Desktop-Anwendungen jedoch Fehlerbehebungen und Sicherheitsupdates.

Whitepaper

Studie zu Filesharing im Unternehmen: Kollaboration im sicheren und skalierbaren Umfeld

Im Rahmen der von techconsult im Auftrag von ownCloud und IBM durchgeführten Studie wurde das Filesharing in deutschen Unternehmen ab 500 Mitarbeitern im Kontext organisatorischer, technischer und sicherheitsrelevanter Aspekte untersucht, um gegenwärtige Zustände, Bedürfnisse und Optimierungspotentiale aufzuzeigen. Jetzt herunterladen!

Themenseiten: Microsoft, Office

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Office 2019 integriert OneNote als Universal App

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *