Das von einer Umrahmung aus Chrom eingefasste, in glänzendem Schwarz lackierte Gehäuse und das riesige Display erinnern auf Anhieb an das iPhone. Während sich jedes neue Touchscreen-Smartphone zwangsläufigerweise am Apple-Meilenstein messen muss, ist der nächste Verwandte des i8910 HD das Nokia N97.

Aus dem Vergleich mit dem Finnen tritt das Samsung als klarer Sieger hervor. Der kapazitive Touchscreen spricht deutlich besser an als das resistive Pendant des N97. Außerdem kommt die optisch attraktivere Oberfläche des i8910 schon den aktuellen Lifestyle- und Business-Handys HTC Magic und iPhone 3G S recht nahe.

So spektakulär die Widgets auf der Oberfläche des i8910 auch aussehen – zumindest das kann die Konkurrenz besser. Die Mini-Programme bieten keine Live-Benachrichtigungen, sollte sich beispielsweise auf Facebook oder Twitter etwas tun. Bei dem Facebook-Icon beispielsweise handelt es sich lediglich um eine Verknüpfung, die den Browser öffnet.

Das Samsung-Handy bietet drei verschiedene Möglichkeiten, um Texte auf dem berührungsempfindlichkeiten Display einzugeben: Eine alphanumerische Onscreen-Tastatur (Hoch- und Querformat), ein virtuelles QWERTZ-Keyboard (Querformat) und eine Handschrifterkennung. Die Tasten der virtuellen Keyboards sind überdurchschnittlich groß – selbst schnelles Tippen stellt hier kein Problem dar. Allerdings gibt es keine Funktion zur automatischen Vervollständigung beim Schreiben auf der vollwertigen Tastatur. Dieses Feature hätte ein fehlerfreies Schreiben deutlich einfacher gemacht.

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Symbian-Smartphone mit AMOLED-Display: Samsung i8910 HD

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. August 2009 um 14:08 von Kein Symbian Fan

    Nette Idee
    An und für sich nettes Produkt aber dank Symbian eigentlich unbrauchbar. Dieser Test und andere zeigen ein einheitliches Bild. Die Oberfläche ist veraltet und nicht durchgängig, so dass die Bedienung zumindest mir und einigen Testern nicht wirklich Spass macht.

    Auch bei Nokia zeigt sich ein einheitliches Bild. Für mich ist Symbian und Touchscreen nicht zu gebrauchen. Wenn ein Hersteller denn schon Symbian verwendet soll er auch bitte Qualität abliefern und sich seriös mit dem UI auseinander setzen.

    Nach wie vor ist das iPhone trotz vieler technischer Limitationen anscheinend ausgezeichnet zu bedienen. Und das reicht um die User zufrieden zu stellen. Aber alle anderen Hersteller, ausser vielleicht HTC und teilweise LG, haben das meiner Meinung nach noch nicht kapiert.

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.