Tuning für Windows Vista: Tvista von Data Becker im Test

Die Ein-Klick-Optimierung führt manuell oder automatisch in frei wählbaren Intervallen eine Reihe von Wartungsaufgaben durch. So werden beispielsweise temporäre Dateien gelöscht, Sicherheitseinstellungen geprüft oder der Arbeitsspeicher freigeräumt. Für einige Punkte des Wartungsprogramms können individuellen Einstellungen getroffen werden. Auf dieser Weise kann man den Leistungsumfang des Pakets nutzen, ohne sich ständig mit dem Tool beschäftigen zu müssen.

Fazit

Tvista eröffnet Anwendern zahlreiche Möglichkeiten, Vista und mitgelieferte Programme zu konfigurieren und zu optimieren. Zusatztools wie Data Shredder zum sicheren Löschen runden das Paket ab. Wer allerdings auf größere Leistungssteigerungen spekuliert, wird enttäuscht. Stattdessen sollte man lieber eine Investition in die Hardware tätigen. Der Preis von 30 Euro ist für den gebotenen Leistungsumfang aber gerechtfertigt. Wer sich noch nicht sicher ist, kann sich auch die 10-Tage-Testversion ansehen.

Themenseiten: Betriebssystem, Data Becker, Windows, Windows Vista

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Tuning für Windows Vista: Tvista von Data Becker im Test

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *