Topspeed für Video-Handys: Technik-Vorschau bis 2010

Die Zukunftsplanung ist mit HSPA+ aber nicht zu Ende. So zeigten beispielsweise Alcatel Lucent, Ericsson, Qualcomm, Huawei oder Nokia Siemens Networks während des 3GSM World Congress im Februar, was uns nach UMTS erwartet. Die Nachfolgetechnologie von WCDMA und HSPA wird Long Term Evolution oder kurz LTE heißen. Sie ermöglicht wie kaum anders zu erwarten eine noch höhere Datenrate – laut Ericsson beim Einsatz eines 2×2-MIMO-Antennenfelds bis zu 144 MBit/s. Das ist allerdings eine theoretische Peakrate und in der Praxis nicht zu erreichen. Bei rund 40 MBit/s wird die voraussichtliche Höchstgeschwindigkeit liegen. Noch einmal wird sich die Latenzzeit der Signale auf schätzungsweise 10 bis 20 Millisekunden verkürzen. Zum Vergleich: In den heutigen HSPA-Netzen beträgt sie rund 70 bis 90 Millisekunden.

Weil aber bei LTE mit OFDM(Orthogonal Frequency Division Multiplex) ein ganz anderes Multiplexverfahren zum Einsatz kommen wird als in den heutigen UMTS-Netzen, wird es keine Rückwärtskompatibilität geben. Der Schritt von UMTS/HSPA auf LTE entspricht somit ungefähr dem von GSM auf UMTS und erfordert zumindest neue Basisstationen.

Bis LTE allerdings Realität wird, vergeht noch einige Zeit. Ab 2010 dürfte LTE kommerziell verfügbar sein, schätzen die Hersteller übereinstimmend.

EDGE wird ebenfalls schneller

Aber auch die „heutigen“ Technologien, die die GSM-Netze für Datendienste aufbohren, sind noch nicht ausgereizt. So verkündete unlängst Ericsson, EDGE (Enhanced Data rates for GSM Evolution) weiterentwickeln zu wollen. Bis 2009 soll der mögliche Datendurchsatz in den modifizierten GSM-Netzen auf dann 1 MBit/s verdreifacht werden. Doch auch hier gilt: Bandbreite alleine macht nicht glücklich. Deshalb soll das jüngst von 3GPP als Standard anerkannte EDGE Evolution auch geringere Latenzzeiten aufweisen. Der Vorteil von EDGE ist, dass die weltweit mehr als 2 Milliarden GSM-Nutzer in über 200 Ländern ebenfalls eine Möglichkeit erhalten, schnellere Datendienste zu nutzen.

Themenseiten: Mobil, Mobile, Telekommunikation, UMTS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Topspeed für Video-Handys: Technik-Vorschau bis 2010

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *