Angst vor Fehlschlägen bremst CRM-Verbreitung

Als Aspekte zur Gestaltung der organisatorisch-menschlichen Erfolgsposition nennt der CRM-Scan folgende Punkte:

6. Kundenorientierung: Zehn Fragen gehen auf die Kundenphilosophie und die Strategie der Kundenorientierung ein.

7. Mitarbeiterführung: In diesem Bereich werden die Aspekte des „informierten Verkäufers“ und der Mitarbeitermotivation hinterfragt.

8. Ressortübergreifende Zusammenarbeit: Zehn Fragen gehen auf die interne Organisation und die Qualität der Zusammenarbeit der betrieblichen Abteilungen untereinander ein.

9. Mitarbeiterqualifikation: Hier werden die Erfahrungen der Mitarbeiter und deren Ausbildungsstand im Umgang mit PC und Internet bewertet.

10. IT-Organisation: In diesem Zusammenhang werden beispielsweise Datenbanken, Peripherie, Anwendungsintegration oder Dokumentation evaluiert.

Nach Bewertung der zwei mal fünf mal zehn Fragen mit einem Maximum von insgesamt erreichbaren 400 Bewertungspunkten kann die Chancen-Risiken-Position eines Unternehmens für CRM im Vergleich zu Unternehmen einer gleichen oder einer ähnlichen Branche berechnet und sichtbar gemacht werden.

Die Bewertungsrangfolge der Erfolgsfaktoren macht auf die für die untersuchte Unternehmung geltenden Misserfolgsgefahren aufmerksam und beantwortet die Frage, wo ein Unternehmen Handlungsbedarf hat.

Themenseiten: CRM, IT-Business, Strategien

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Angst vor Fehlschlägen bremst CRM-Verbreitung

Kommentar hinzufügen

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.